Zurück zur Startseite!
Der Film zur Verleihung
Impresiones
Mensaje de Joseph Wilhelm
Mensaje de Katherine Di Matteo
Lifetime Achievement Award: Bhaskar H. Save
Premio honor: Prof. Wangari Matu Maathai
One World Award: Dr. Hans Rudolf Herren
One World Award: Rachel Anyango Agola
Biovision
Finalisten 2010
Beti Minkin
El Ceibo
Franziska Kaguembega–Müller
Helmy Abouleish
Begründung der Jury


SEARCH SITE

Search our pages for your search term:

Select language:


EL CEIBO | FINALISTEN 2010


Die Vereinigung landwirtschaftlicher Kooperativen EL CEIBO in Bolivien


Während des OWA-Vorortbesuchs machten die Verantwortlichen von EL CEIBO deutlich, dass die Bewerbung von EL CEIBO beim OWA nicht im Namen einer Einzelperson, sondern als Bewerbung der Gesamtorganisation verstanden werden solle, da EL CEIBO als basisdemokratische Organisation mit rollierender Geschäftsführung ohne eine herausragende „Führungspersönlichkeit“ gegründet wurde und bis zum heutigen Tage nach diesen Prinzipien organisiert ist.









EL CEIBO wurde 1977 als Vereinigung mehrerer Kakao produzierender Kooperativen gegründet. Die Zielsetzung der Vereinigung ist die Steigerung der Produktion, die Weiterverarbeitung und die Vermarktung ökologischer Kakaoprodukte. Die Erzeugerorganisation besteht aus 49 Einzelkooperativen in der Alto Beni Region und anderen bolivianischen Regionen. Insgesamt gehören der Vereinigung 1.200 Familienbetriebe an, die Kakao gemäß den Vorgaben des ökologischen Landbaus und nach Fair Trade Kriterien produzieren. Das Anbaugebiet umfasst nahezu 5.000 Hektar, auf denen im Jahr 960 Tonnen Kakao angebaut werden.

Hauptsitz und Verarbeitungsfabrik befinden sich in der bolivianischen Hauptstadt La Paz auf über 4.000 Meter Meereshöhe. Die Hauptaufgaben des dort angesiedelten Verwaltungsbüros sind die Koordination der Sammlung der geernteten Kakaobohnen von den einzelnen Kooperativen, die Verarbeitung der Kakaobohnen sowie deren Verkauf auf nationalen und internationalen Märkten und die Steigerung der wirtschaftlichen Leistung sowie die Verbesserung der Lebensbedingungen der einzelnen Mitglieder. Fünf Schokoladen- und Süßwarenläden in La Paz bilden das Rückgrat des lokalen Vermarktungserfolges. Derzeit beschäftigt EL CEIBO 90 Arbeiter.

Für die Umsetzung technischer und sozialer Projekte der Kooperative gründe EL CEIBO die STIFTUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG in Sapecho / Alto Beni. Unter anderem gibt die Stiftung den Mitgliedern technische Unterstützung und organisiert ganzheitliche Schulungen in den Bereichen Qualitätsverbesserung, Ertragssteigerung, Bio- und Fair Trade Zertifizierungen, Agroforest-Systeme sowie Organisationsentwicklung. Die Stiftung stellt zudem die von EL CEIBO benötigten Kakaomengen sicher und beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter.

EL CEIBO gehört zu den ersten Bio-Pionieren der südlichen Hemisphäre und ist eine der erfolgreichsten Kooperativen und Geschäftsinitiativen der letzten 30 Jahre. EL CEIBO ist ein Paradebeispiel für die überaus positiven Folgen, die entstehen, wenn Bio und Fair Trade zusammenkommen. Von Anfang an stand bei EL CEIBO stets der ökologische Anbau von Kakaobohnen und anderen Feldfrüchten im Vordergrund. Die Kooperative wurde von Naturland wie auch von BCS-Öko Garantie zertifiziert. Die Kontrollen und Zertifizierungsarbeit vor Ort werden von der bolivianischen Zertifizierungsagentur BOLICERT durchgeführt. Die in der Kooperative zusammengeschlossenen Landwirte sind darüber hinaus FLO-zertifiziert und vermarkten ihre Produkte mit dem Fair Trade Logo.

Sehr bemerkenswert ist die positive Entwicklung der Kooperative und die Tatsache, dass EL CEIBO mehr und mehr ihre geschäftlichen Aktivitäten auf die Entwicklung des nationalen und regionalen Marktes konzentriert. Bereits 40 Prozent der Produktion und des Einkommens werden auf dem regionalen/ nationalen Markt erzielt; geplant ist eine Erhöhung auf mehr als 50 Prozent. Der Aufbau von Umweltkompetenz ist ein zentrales Element der EL CEIBO-Philosophie. Besonderes Augenmerk legt EL CEIBO dabei auf Qualitätssteigerung und Agroforest- Systeme. Zusätzlich betreibt EL CEIBO eine gut geführte Saatbank für lokale Pflanzen und produziert in verschiedenen Baumschulen jedes Jahr mehr als 80.000 Baumsetzlinge für Landwirte.

Die soziale Agenda ist sehr beeindruckend und umfasst Investitionen in das Schulwesen, Wohnraum und die Gesundheitsfürsorge. Frauen spielen nicht nur auf den Kakaoplantagen eine zentrale Rolle als Arbeitskräfte, sondern bekleiden auch verschiedene Führungspositionen. Ein Frauen-Komitee koordiniert Projekte und Programme, die speziell auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmt sind. Wichtig und hoffnungsvoll ist zudem die Tatsache, dass EL CEIBO zahlreiche junge Menschen in ländlichen Regionen anzieht und beschäftigt, was wiederum ein positives Zeichen dafür ist, dass nicht alle jungen Leute den ländlichen Regionen den Rücken zuwenden und in die Städte abwandern.

Was bedeutet die EL CEIBO Erfolgsgeschichte nun ganz konkret? Mehr als 1.200 Kakaoerzeuger, fast 200 eigene Mitarbeiter und mehr als 2.000 indirekte Stellen haben das Leben von weit mehr als 10.000 Bolivianern signifikant verbessert.

Die OWA-Bewerbungsunterlagen und insbesondere der Vorort-Besuch bestätigten, dass EL CEIBO eine der am besten organisierten und professionellsten Kooperativen ist und dass das kooperative System lebt und wichtig ist. Zusätzlich steht EL CEIBO für Öko-Landbau und Naturschutz vom Feinsten und zählt zu den Paradebeispielen der Bio-Bewegung.

Die Bauern und die EL CEIBO-Mitarbeiter machen viele Kunden rund um die Welt glücklich mit den besten, ökologisch erzeugten und fair gehandelten Kakao- und Schokoladenprodukten.

www.elceibo.com



© 2016 RAPUNZEL NATURKOST | Rapunzelstraße 1 | D - 87764 Legau
Telefon: (+49) 8330 / 529 - 0 | Telefax: (+49) 8330 / 529 - 1188
E-Mail: owa@rapunzel.de
www.rapunzel.de
www.ifoam.org

zu Favoriten hinzufügen | Seite drucken | zurück | nach oben | weiter
Kontaktformular | Sitemap
Impressum